Pressearbeit

cinEScultura: The show must go on!

cinescultura-nahsichtTraditionellerweise ist das spanische Film- und Kulturfestival cinEScultura jedes Jahr im Frühjahr mit einem abwechslungsreichen Programm am Start. Das ist dieses Jahr nicht der Fall. Jedoch gestaltet das Team rund um Festivalleiter Pedro Álvarez Olañeta das kulturelle Jahresthema NAHSICHT der Stadt Regensburg mit drei Beiträgen mit.

cinEScultura trägt mit dem Sonderprogramm The Show must go on! zum Jahresmotto „Nahsicht“ der Stadt Regensburg bei. In schwierigen Zeiten sind Kultur und Bildung unverzichtbar, um eine Gesellschaft intakt zu halten und den demokratischen Werten treu zu bleiben.

  • Fotoausstellung "Spanisches UNESCO Welterbe" in der Stadtbücherei am Haidplatz
    12. April - 22. Mai 2021
  • Akademische Tagung "Jakobsweg in Europa"
    10. Mai 2021 (verschoben auf 2022)
  • Filmprogramm mit drei Dokumentarfilmen aus dem Jahr 2020 exklusiv als Deutschlandpremiere über www.cinescultura-stream.de
    13. - 23. Mai 2021

Die Fotoausstellung "Spanisches UNESCO Welterbe" wird als Präsenzausstellung in der Stadtbücherei Regensburg am Haidplatz 8 gezeigt und kann zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei unter den aktuellen Hygieneauflagen besucht werden.

Kooperationspartner der Ausstellung sind das Spanische Fremdenverkehrsamt in München und das Netzwerk der spanischen UNESCO Welterbestädte.

Das Motiv für cinESculturas Beitrag zum Jahresthema NAHSICHT der Stadt Regensburg gestaltete der Künstler Gato M.

UNESCO Welterbe-Städte in Spanien | 12. April - 22. Mai 2021

Eine Fotoreise durch 15 spanische Städte, die zum Welterbe der UNESCO gehören. Die Organisation der Vereinten Nationen führt Denkmäler, architektonische Ensembles und Naturstätten von außergewöhnlichem und universellem Wert in einer Liste auf. Dort ist Spanien eines der Länder, die am häufigsten genannt werden. Die Fotografien zeigen Eindrücke aus 15 Städten, darunter Córdoba, Toledo und Santiago de Compostela mit insgesamt 45 Sehenswürdigkeiten.

Verschiedene Kulturen haben diese Städte durch ihre Architektur und ihre Bräuche geprägt. Gut erhaltene Spuren der römischen Kultur finden sich etwa in Segovia mit einem monumentalen Aquädukt, in Mérida sind Bäder, das Theater und der Tempel der Diana sehenswerte Zeugen der römischen Besiedelungsgeschichte der iberischen Halbinsel. Ávila besticht durch die massive Stadtmauer mit den mächtigen Wehrtürmen, während in Toledo und Córdoba Elemente der arabischen Kultur erlebbar sind.

Bei einer näheren Betrachtung dieser Denkmäler und Naturwunder zeigt sich, wie vielfältig verbunden die europäische Kulturgeschichte bei allen regionalen Unterschieden insgesamt doch ist und deshalb als gemeinsames Welterbegut zu verstehen ist.

Drei Dokumentarfilme, die eine Nahsicht auf die Schauspielkunst und deren Bedeutung in der Gesellschaft ermöglichen | cinescultura-stream.de | 13. – 23. Mai

„Mujereando“ – Eine Gruppe obdachloser Frauen findet im Theater die beste aller Therapien: Die Bühne wird für sie der Ort, an dem sie ihrem inneren Selbst Ausdruck verleihen und die Realität hinter sich lassen können, um frei und selbstbestimmt zu handeln. Ein künstlerischer und emotionaler Weg von der Straße bis zur Bühne, von der Unsichtbarkeit zu einem würdigen Leben frei von Misshandlung und Gewalt.

„Marcelino, el mejor payaso del mundo” – Anfang des 20. Jahrhunderts hatte der Clown Marcelino Orbés umjubelte Auftritte in London und New York. Er wurde von Charlie Chaplin bewundert und von Buster Keaton als der „beste Clown der Welt“ bezeichnet. Er war über 100 Jahre in Vergessenheit geraten und wird nun wieder entdeckt. Die Dokumentation zeigt die Höhen und Tiefen der Kunst.

„La Zaranda“ – Ein Filmteam begleitet die weltweit renommierte Theatergruppe „La Zaranda“, um die Entstehung ihrer neuen Show zu dokumentieren. Der Film spielt im dunklen Proberaum. Dort erwachen im Licht eine vierzigjährige Geschichte und die Quintessenz der Bühnenkunst. „Ein faszinierender Dokumentarfilm, den jeder Schauspieler studieren und jeder Zuschauer genießen sollte, um etwas so Magisches und Ungewöhnliches wie das künstlerische Genie zu begreifen.“ (Fotogramas)

Medienecho

Donau-Post: 17. April 2021

Mittelbayerische Zeitung: 29. April 2021

https://www.regensburger-tagebuch.de/2021/04/cinescultura-ausstellung

http://www.er-em-online.de/2021/filmfestival-cinescultura-nahsicht

https://spanien-kultur.de/category/regensburg/

Kultur|Tipp SPEZIAL KW 16.+17. (stadtmarketing-regensburg.de)

Links

www.cinescultura.de

https://www.regensburg.de/leben/cinescultura

www.cinescultura-stream.de