Pressearbeit

Galerie Art Affair präsentiert Originalentwürfe für das Bühnenbild von Markus Lüpertz für die Oper Una cosa rara am Theater Regensburg

Prof. Markus Lüpertz Foto: Clara FischerDie Uraufführung der Oper „Una cosa rara“ versetzte die Wiener Theaterbesucher 1786 in einen regelrechten Rausch. Auf einen üppigen Bilderrausch dürfen sich auch die Regensburger Kunst- und Theaterfreunde freuen, denn kein geringerer als Markus Lüpertz – bekannt für seine archaische und farbenreiche Bildsprache – zeichnet für die Aufführung am Theater Regensburg für Bühne und Kostüm verantwortlich.

Die Galerie Art Affair zeigt exklusiv Malerei auf Papier für das Bühnenbild, Figurinen und weitere ausgewählte Einzelstücke.
Schausonntag nach der Theaterpremiere: 28. Oktober 2018 14-19 Uhr
Dauer der Ausstellung: 28.10. – 21.11.2018

Lebenslustig und kraftvoll

Lebenslustig und kraftvoll schlagen die Powerfrauen Lilla und Ghita allen Avancen der noblen Herren ein Schnippchen und bleiben in der virtuos verwickelten Komödie der wahren Herzensliebe treu. In der Interpretation der Figuren von Markus Lüpertz steckt viel Musik, Dynamik und Opulenz. In seiner Arbeit für das Theater Regensburg schlägt Lüpertz den Bogen von der Klassik bis zur Gegenwart.

Markus Lüpertz wurde 1941 im böhmischen Liberec geboren, 1948 flüchtete die Familie nach Rheydt im Rheinland. Zwischen 1956 und 1961 studierte Markus Lüpertz an der Werkkunstschule Krefeld sowie an der Düsseldorfer Kunstakademie. Seit 1961 arbeitet er als freischaffender Künstler. 1973 präsentierte die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden eine erste Werkübersicht des Künstlers. 1982 nahm Markus Lüpertz an der documenta 7 in Kassel teil. Für den Eingangsbereich des Bundeskanzleramts Berlin gestaltete Markus Lüpertz das Wandbild »Die sechs Tugenden« sowie die Bronzeskulptur »Die Philosophin«. 2010/11 präsentierte das Kunstforum Ostdeutsche Galerie in Regensburg über 100 Arbeiten unter dem Titel »Mythos und Metamorphose«.

1986 wurde er an die Staatliche Kunstakademie Düsseldorf berufen, der er von 1988 bis 2009 als Rektor vorstand.
Markus Lüpertz, Träger zahlreicher Preise und Auszeichnungen, lebt und arbeitet in Berlin, Düsseldorf und Karlsruhe. Er zählt zu den bedeutendsten deutschen Künstlern der Gegenwart.

Medienecho

BR Klassik

Deutschlandfunk

Deutschlandfunk

Frankfurter Allgemeine Zeitung

nmz

Donaukurier

Mittelbayerische Zeitung

Donau-Post

Passauer Neue Presse

Operapoint

TVaktuell

Video Galerie Art Affair

Bildnachweis: Clara Fischer