cinEScultura 2018

Kino, Kunst und Flamenco

Plakat cinescultura 2018

Regensburg verwandelt sich vom 26. April bis zum 6. Mai 2018 wieder einmal in das Zentrum der spanischsprachigen Gegenwartskultur. cinEScultura feiert mit einem starken Filmprogramm, der großartigen Flamencokünstlerin Miriam Méndez und vier Kunstausstellungen die 11. Auflage des größten Film- und Kulturfestivals seiner Art im deutschsprachigen Raum.

Modern, frech, mutig und stets am Puls der Zeit, das ist cinEScultura.

2018 laufen in drei Sektionen Filme von beeindruckend mutigen Frauen und jungen engagierten Filmschaffenden. Die herausragende Musikerin Miriam Méndez bringt Flamenco mit klassischer Musik zusammen und das Spektrum der Kunstausstellungen reicht von Fotografie, Grafik Design und Plakatkunst bis hin zu einer partizipatorisch-performativen Installation.

cinEScultura 2018 steht also ganz im Zeichen der Teilhabe, der Verbesserung der Zugangschancen zum (Film)Markt und des interkulturellen Dialogs.

Museum Würth hommagiert Hélène de Beauvoir

Hélène de Beauvoir: Artiste et femme engagée

Vernissage Hélène de Beauvoir Museum Würth France Erstein 2018

international früh erfolgreich, in Frankreich aktuell nur Kunstkennern bekannt, erfährt Hélène de Beauvoir (1910 – 2001) jetzt eine umfassende Würdigung ihres künstlerischen Werks auch mit Bildern aus ihrem Nachlass. Das Musée Würth France Erstein hommagiert die engagierte Malerin mit einer großen Retrospektive. Übereinstimmend sind sich Besucher und Fachwelt einig: da wird zu Recht eine der letzten großen Malerinnen der klassischen Moderne gefeiert.

Vom 30. Januar bis zum 9. September 2018

Pressearbeit für mittelständische Unternehmen

textpunkt-pressearbeitUm es vorweg zu nehmen: Pressearbeit lohnt sich! Das Argument, das Unternehmen sei zu klein oder es gäbe nichts Wesentliches zu berichten, ist völlig fehl am Platze. Gerade mittelständische Firmen leisten viel für ihre Region, sind oftmals ein sehr familienfreundlicher Arbeitgeber und behaupten sich zudem ganz gut auf dem globalisierten Markt. Also, reden Sie über das, was Sie tun. Reden Sie mit den richtigen Leuten. Und Sie werden eine gute Resonanz erhalten!

4 Post-its, die Sie weiter bringen!

Kultur im Wandel

TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel

trafo Modelle für Kultur im Wandel2015 initiierte die Kulturstiftung des Bundes das Programm „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, das in bislang vier ländlichen Regionen Veränderungsprozesse der kulturellen Infrastruktur unterstützt.

Aufgrund des wachsenden Interesses an Zukunftsperspektiven für Kultur im ländlichen Raum möchte die Kulturstiftung des Bundes das Programm TRAFO nun auch für weitere Bundesländer in einem zweistufigen Verfahren öffnen.

Für die Entwicklungsphase von TRAFO 2 stellt die Kulturstiftung des Bundes den teilnehmenden Regionen eine Konzeptionsförderung in Höhe von bis zu 40.000 Euro zur Verfügung. Für die Umsetzungsphase in den Jahren 2019 bis 2023 werden pro Region Fördermittel bis zu 1,25 Mio. Euro vergeben.

Unterstützung bei der Antragstellung: Beratung, Analyse, Konzeption, Redaktion des Projektantrags
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weihnachtsparty 2017

Herzliche Einladung

Weihnachtsfeier Fischmarkt 3 22.12.2017 ab 17 Uhr

Enivrez-Vous
Il faut être toujours ivre.

Charles Baudelaire

22. Dezember 2017 am Fischmarkt 3 ab 17:00 Uhr im kleinen Stadtgarten.
Zieht euch fest an.

Gastgeber: Elisabeth Aslan | Artspace Erdel | Antonia Kienberger

Enivrez-Vous
Il faut être toujours ivre.
Tout est là:
c'est l'unique question.
Pour ne pas sentir
l'horrible fardeau du Temps
qui brise vos épaules
et vous penche vers la terre,
il faut vous enivrer sans trêve.
Mais de quoi?
De vin, de poésie, ou de vertu, à votre guise.
Mais enivrez-vous.
Et si quelquefois,
sur les marches d'un palais,
sur l'herbe verte d'un fossé,
dans la solitude morne de votre chambre,
vous vous réveillez,
l'ivresse déjà diminuée ou disparue,
demandez au vent,
à la vague,
à l'étoile,
à l'oiseau,
à l'horloge,
à tout ce qui fuit,
à tout ce qui gémit,
à tout ce qui roule,
à tout ce qui chante,
à tout ce qui parle,
demandez quelle heure il est;
et le vent,
la vague,
l'étoile,
l'oiseau,
l'horloge,
vous répondront:
"Il est l'heure de s'enivrer!
Pour n'être pas les esclaves martyrisés du Temps,
enivrez-vous;
enivrez-vous sans cesse!
De vin, de poésie ou de vertu, à votre guise.

Links

www.facebook.com/fischmarkt3/

www.erdel.de

www.erdel-shop.de

Beziehungsmarketing

Strategische Kommunikationspolitik

Markenimage Markterfolg Der strategischen Kommunikationspolitik kommt in der Ausrichtung der Unternehmenskommunikation eine immer höhere Bedeutung zu. Es stehen weniger die Produkte im Wettbewerb miteinander, als vielmehr die Art, wie Unternehmen ihre Produkte bewerben und wie Unternehmen mit ihren  Kunden kommunizieren.

Zhao Bin im Artspace Erdel

Zhao Bin: Lustvoller Panda 1, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2017Das Bild des Westens mit anderen Augen gesehen, dieser Spiegel mit so vielen Facetten, in denen sich schillernd nicht nur Licht und Farben brechen - das sind die Bilder von Zhao Bin.

Am 23. September 2017 werden seine neuen Arbeiten unter dem Titel "VIP" im Artspace Erdel in Regensburg erstmals öffentlich gezeigt.

Entstanden sind die Bilder während des 6-wöchigen Künstleraufenthalts in Augsburg.

Dauer der Ausstellung
23. September – 13. Oktober 2017

Eröffnung der Ausstellung
23. September 2017 um 20 Uhr

Cultural Marketing

Kunst in der Unternehmenskommunikation

IHK Regensburg Workshop PR

Mit einem Symposium am 11. Mai und vier Workshops am 13. Mai 2017 setzten die IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim und das Clustermanagement für Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Regensburg einen starken Akzent in der Kreativbranche „Kunstmarkt“. Im Zentrum stand der Faktor Kunst als kommunikatives Medium und die Bedeutung für Unternehmen.

1. Regensburger Kunstsymposium

Kunst und Wirtschaft

Kultur- und Kreativwirtschaft Kunstmarkt Regensburg

Die IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim veranstaltet am 11. Mai in der D.-Martin-Luther-Str. 12, 93047 Regensburg das IHK-Symposium „Der Kunstmarkt“.

17.00 Uhr Begrüßung durch Peter Esser, Vizepräsident der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim und Jürgen Huber, Bürgermeister der Stadt Regensburg

Keynote
Kunst als Mittel der Unternehmenskommunikation
Martin Schnitzer
Schnitzer&, München/Nürnberg/Regensburg

Volker Pfüller im Artspace Erdel in Regensburg

Theaterarbeit

Volker Pfüller Artspace Erdel Regensburg 2017

27. April - 22. Juni 2017

Volker Pfüller hinterlässt mit jeder Arbeit eine Marke. Seine Arbeiten bestechen durch das Zeichnerische, ihre Farbbrillianz und den unverwechselbaren Strich. Kaum ein anderer Gestalter hält derart an seiner Bildsprache fest und bewegt sich so flexibel innerhalb des selbst abgesteckten Terrains.

10 Jahre cinEScultura Regensburg

Deutschlands größtes Film- und Kulturfestival für spanischsprachige Gegenwartskultur

cinEScultura Regensburg 2017Vom 25. April bis zum 25. Juni 2017 gibt es ein Wiedersehen mit vielen Gästen aus den bisherigen Gastländern.

cinEScultura steht für hervorragende internationale Kulturveranstaltungen, Weltoffenheit und ansteckend gute Stimmung.

cinEScultura trägt engagiert und voller Optimismus dazu bei, kulturelle Brücken zu schlagen: zwischen Generationen, zwischen Städten, Regionen und Ländern, Universität und Gesellschaft, Theorie und Praxis, Studium und Berufserfahrung.

Cordonhaus Cham: Martin Wöhrl "Kurze Zeit Lang"

Mit betörender Schlichtheit fordert Martin Wöhrl unsere Sehgewohnheiten heraus

Vom  22. Januar - 12. März 2017 präsentiert die Städtische Galerie  Cordonhaus  Cham neue Arbeiten des Münchner Bildhauers Martin Wöhrl.  

Martin Wöhrl ist zur  Eröffnung  seiner Ausstellung "Kurze Zeit Lang"  am Samstag, 21. Januar 2017 um 19 Uhr anwesend.

Dr. Verena Hein, Kuratorin am Museum Villa Stuck in München führt in die  groß angelegte  Einzelausstellung ein.

360°: Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft

Gesellschaftliche Vielfalt

Graphic Recording Johanna Benz

Migration hat die Gesellschaft in Deutschland in der Vergangenheit verändert und wird sie auch in Zukunft verändern. Deutschland ist ein Einwanderungsland und besonders Städte sind geprägt durch gesellschaftliche Vielfalt.

Viele Institutionen haben begonnen, die neue Stadtgesellschaft mitzugestalten, jedoch spiegelt sich die kulturelle Diversität der Städte in den Programmangeboten, im Personal und im Publikum von Kultureinrichtungen noch nicht wider. Weder in Entscheidungspositionen noch im Publikum entspricht der Anteil von Menschen mit Migrationsgeschichte ihrem Anteil an der Bevölkerung.

Unterstützung bei der Antragstellung: Beratung, Analyse, Konzeption, Redaktion des Projektantrags
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erfolgsanalyse Social Media

social-media-prisma-ehtorityÜber 75% aller Unternehmen nutzen Facebook aktiv. Gut über die Hälfte geben auch Geld für Werbung auf Facebook aus. Tendenz steigend. Doch den Effekt der Aktivitäten auf Facebook können die wenigsten Unternehmer einschätzen.

"Facebook muss man machen", so die einhellige Meinung, dass man mit Facebook viel machen kann, ist auch unbestritten, doch was 'Facebook' tatsächlich für das Unternehmen 'macht', ist ein für die meisten relativ unbeschriebenes Blatt. 

Wie können Sie die Resonanz Ihrer Aktivitäten in sozialen Medien messen?

Groß in der Wirkung: Fachbeiträge in Branchenzeitungen

Positionieren Sie sich als Experte innerhalb der Branche

Cover Metall Bayern Journal 2016-09

Teilen Sie Ihr Wissen. Am besten in Fachmagazinen. Das bringt Vorteile für die gesamte Branche.

  • Sie positionieren sich als Experte.
  • Sie geben valide und nützliche Informationen aus erster Hand weiter.
  • Sie werden von einem großen Publikum wahrgenommen.
  • Ihr Publikum ist vom Fach. Sie haben keine Streuverluste.
  • Sie entlasten über diesen Informationskanal Ihre Abteilung für Serviceanfragen. Das spart Kosten ein.
  • Sie werden als kompetenter und sympathischer Partner wahrgenommen. Die beste Voraussetzung, neue Kunden zu gewinnen und die Bindung zu Ihrem Kundenstamm zu stärken.

Ganz vorne bei Google

Guter Inhalt ist Gold

Gute Platzierung bei Google-Suche

Suchende sind ungeduldig. Sie wollen schnell finden, wonach sie suchen. Und vor allem, sie wollen eine möglichst exakte Antwort auf ihre Suchanfrage bekommen. Google reagiert auf dieses Bedürfnis.

Die Konsequenz: Tricks und rein technische Tipps greifen bei der Suchmaschinenoptimierung nicht mehr so gut wie früher. Was für Google immer stärker gewichtet, sind gute, spezifische, einzigartige Inhalte, insbesondere Texte.

Loading...